ÜBERGANGSREGELUNG – GÜLTIG BIS 1.12.2018

Die ÖGMP Fachanerkennung zum „Medizinphysik-Experten (ÖGMP)“ ist nach absolvierter Weiterbildung bei der FAK der ÖGMP zu beantragen.
Der Antrag auf Fachanerkennung zum „Medizinphysik-Experten (ÖGMP)“ ist von der Homepage der ÖGMP zu beziehen (http://www.oegmp.at ) und an die FAK der ÖGMP zu richten.

Mit 01.12.2016 nimmt die Fachanerkennungskommission Anträge ausschließlich in elektronischer Form entgegen.
Bitte senden Sie Ihr Antragsformular inkl. aller Anlagen in einem PDF-Dokument an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Der Antrag muss umfassen:

  • das schriftliche Ansuchen auf Erteilung der Fachanerkennung zum „Medizinphysik-Experten (ÖGMP)“
  • Nachweis der Fachanerkennung als „Medizinphysiker (ÖGMP)“
  • Nachweis über Art und Umfang der beruflichen Tätigkeit seit der Erteilung der Fachanerkennung (ÖGMP)
  • Nachweis von im Anhang 3 dargelegten Weiterbildungen auf dem Gebiet der Medizinischen Physik von mindestens 150 Weiterbildungspunkten (WP) wie in Kapitel 6 definiert
  • Nachweis über die Entrichtung der Bearbeitungsgebühr und der jährlichen Mitgliedsbeiträge.

Die FAK der ÖGMP prüft die Erfüllung der Bedingungen und legt gegebenenfalls Ergänzungen fest.

Zur Bearbeitung des Antrages wird eine Gebühr in Höhe von 45,- € (dreifacher Mitgliedsbeitrag ohne Zeitung 3x15,- €) eingehoben.

Beilage zum Antrag MPE OGMP – Übergangsregelung