ZUSCHÜSSE FÜR DIE TEILNAHME AN VERANSTALTUNGEN DER ÖGMP

Zuschüsse für die Teilnahme an Veranstaltungen der ÖGMP (z. B. Jahrestagungen, Workshops, Fortbildungsveranstaltungen) sind bis spätestens 4 Wochen nach der Veranstaltung zu beantragen. Als Personenkreis dafür sind insbesondere Studentinnen und Studenten oder Medizinphysikerinnen und Medizinphysiker ohne Vollzeit-Anstellung zu nennen.

Der Vorstand kann nach entsprechendem, (formlosen) Ansuchen (e-mail, etc.) einen Zuschuss zu Tagungskosten genehmigen (i. A. Teilnahmegebühren, Reisekosten etc.). Dabei sollte zumindest ein Teil der anfallenden Kosten vom Bewerber selber getragen werden. Übernachtungskosten sind nur in Ausnahmefällen zu ersetzen.

 

ABRECHNUNG DER REISEKOSTEN

  • Zur Erstattung der Reisekosten wird dem Kassenführer ein entsprechendes Antragsformular (Reisekostenabrechnung) mit den erforderlichen Unterlagen zugeleitet.
  • Folgende Belege sind im Original einzureichen:
    Belege für die Reise (Eisenbahn; Flug; etc.) oder Quittung des Reisebüros,
  • bei Pkw-Fahrten ist die tatsächlich gefahrene Wegstrecke in km und ggf. die Namen der Mitfahrer anzugeben,
  • Fahrkarten von öffentlichen Verkehrsmitteln am Wohn- bzw. Sitzungsort 
  • Hotelrechnung,
  • Belege für sonstige Ausgaben.
  • Die Belege sind auf die Rückseite des Abrechnungsformulars zu kleben oder beizulegen. Aus Sicherheitsgründen ist die Anfertigung von Kopien der Belege empfehlenswer