OGMP Logo

NEWSLETTER

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

im März hat wieder die altbewährte Winterschule in Pichl mit sehr interessanten Themenkreisen stattgefunden. Einen davon leitete unser Past President Uwe Wolff und gibt uns im nachstehenden Bericht einen kurzen Überblick über ein Thema, das uns alle bewegt.
Risikomanagement in der Medizin - Kurs 2, Winterschule Pichl 2017, 6. Bis 10. März 2017

Neben den üblichen Kursen zu den „strahlenden“ Fächern fand dieses Jahr auch ein Kurs zum Thema „Risikomanagement in der Medizin“ statt. Zugegebenermaßen ein Experiment aber mit großem Erfolg!

Mit einer Teilnehmerzahl von 44 Personen (ein Teilnehmer hat sogar noch den Kurs gewechselt, von Radiologie zu Risikomanagement) war der Kurs gut besucht. Davon waren 25 Teilnehmer aus Deutschland, 13 Teilnehmer aus Österreich, 5 Teilnehmer aus der Schweiz und eine Teilnehmerin aus Italien wobei die Mehrzahl der Kursteilnehmer im Bereich Strahlentherapie tätig sind. Sicher auch bedingt durch das bunte Programm gab es während und nach den Vorträgen genug Zeit und auch Bedarf zu Diskussionen. Damit wurde das Ziel, den Kurs sehr stark interaktiv zu halten, erreicht und das Miteinander hervorgehoben.

Thematisch wurde eine große Bandbreite geboten über Risikomanagement im Allgemeinen, die Besonderheiten in der Medizin, praktische Beispiele aus den Kliniken bis hin zu den psychologischen Aspekten im Umgang mit Risiken und was tun, wenn schon etwas passiert ist. Die Vortragenden kamen aus unterschiedlichen Ländern und aus verschiedensten Professionen, unter anderem Fr. Wilhelm, eine erfahrene Flugbegleiterin der Lufthansa welche über den Risikofaktor Mensch und die Erfahrung mit Risikomanagement in der Zivilluftfahrt berichtet hat.

Abgerundet wurde der Kurs durch den traditionellen Kaminabend mit erfreulich hoher Teilneh-merzahl, bei dem die beiden Firmen Sun Nuclear und HumediQ ihre Produkte zur Thematik Risikomanagement und ihre Visionen dazu vorstellen konnten.

Im abschließenden Kurs-Review wurde festgestellt, dass ein großer Bedarf besteht, die Rolle des Medizinphysikers im Risikomanagement und seinen Status im Allgemeinen klar zu definieren. Ein weiterer Wunsch der Teilnehmer ist den Informationsfluss zwischen den Institutionen weiter zu forcieren. Viele würden es positiv finden, wenn möglicherweise in 3 Jahren ein Folgekurs in Pichl zum Thema RM stattfinden würde.

Kombiniert mit dem bekannt einzigartigen Ambiente der Winterschule in Pichl war der Kurs sicher eine Bereicherung für alle Teilnehmer, Vortragenden und auch für mich als Kursleiter.

Uwe Wolff
Des Weiteren möchten wir wieder auf Veranstaltungen hinweisen

Die ersten Prüfungstermine für das "Diploma of Medical Physics (EDMP)" und das "European Attestation Certificate to those Medical Physicists that have reached the Medical Physics Expert level (EACMPE)" im Bereich "Diagnostic and Interventional Radiology" finden im Rahmen der ESMPE Summer School in Prag, 6- 8. Juli 2017 statt.
Weitere Informationen finden sich unter folgendem Link:
http://www.efomp.org/index.php/eeb [1]

ECMP (European Congress of Medical Physics) 23-25.August.2018
Kopenhagen, Dänemark http://ecmp2018.org [2]
Mitgliederanträge

Folgende Personen beantragen die Mitgliedschaft in der ÖGMP und werden automatisch als Mitglieder der ÖGMP angenommen, wenn beim Vorstand kein Einspruch bis zum 13.Mai 2017 eingelegt worden ist.

DI Marie-Theres Bsteh
SMZ-Ost Donauspital – Radioonkologie
Langobardensstrasse 122, 1220 Wien
Befürworter: Werner Schmidt

Gerhard Egger, MSc
Landeskrankenhaus Feldkirch – Medizinische Physik
Carinagasse 47, 6807 Feldkirch
Befürworter: Matthias Kowatsch

Wir wünschen Ihnen/Euch ein schönes Osterfest und erholsame Tage

Mit besten Grüßen
Brigitte Zurl Bernhard Schiestl
Präsidentin der ÖGMP Vizepräsident der ÖGMP