Geschrieben von Herwig Mandl

  • 1980 - 1985 Österreichische Gesellschaft für Krankenhausphysik - ÖGKHP
    1985 - Österreichische Gesellschaft für Medizinische Physik - ÖGMP

 

VORGESCHICHTE:

  • Um 1920 erste Physiker und Techniker im Röntgeninstitut des AKH Wien
  • 1924 erste Publikationen
  • 1927 Gründung der Röntgentechnischen Versuchsanstalt
  • 1932 Gründung der Radiumtechnischen Versuchsanstalt
  • 1955 Physikalisch-Technische Prüfanstalt für Radiologie und Elektromedizin
  • 1969 Gründung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik DGMP


1980

  • 7. März in Salzburg: Physikertreffen mit dem Thema einer Gründung einer Gesellschaft für medizinische Physik.
  • 13. März in Wien: Schreiben an die Sicherheitsdirektion für Wien – Vereinsangelegenheiten:Ansuchen um die Bildung eines Vereins mit der Bezeichnung „Österreichische Gesellschaft für Krankenhausphysik“ (ÖGKHP).Die Proponenten: H. Bergmann, G. Gell, H. Havlik, F. Hawliczek, E. Hillbrand, F. Krispel, H. Mandl, R. Nicoletti.
  • 2. April in Wien: Bescheidmäßige Genehmigung zur Bildung der „Österreichischen Gesellschaft für Krankenhausphysik“.
  • 5. Mai in Wien: Konstituierenden Sitzung der ÖGKHP in der Bibliothek der Physikalisch-Technischen Prüfanstalt im AKH Wien;
  • Wahl des Gründungsvorstandes:Präsident: Dr. F. Hawliczek; Vizepräsident: Doz. Dr. H. Bergmann; Sekretär: Mag. Dr.phil. F. Krispel; Kassier: DI H. Mandl
  • Herbst: Beitritt zur „European Federation of Organisations for Medical Physics“ (EFOMP)

1981

  • 22. – 25. September: 1. Wissenschaftliche Jahrestagung, gemeinsam mit der DGMP in München.1. ordentliche Mitgliederversammlung der ÖGKHP.

1982

  • Beitritt zur „International Organisation for Medical Physics (IOMP)
  • 14. Jänner: Ordentliche Mitgliederversammlung im Kongreßzentrum Badgastein
  • 21. Mai: außerordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes für 1982 - 1984:Präsident: Dr. F. Hawliczek; Vizepräsident: Doz. Dr. H. Bergmann; Sekretär: Mag. Dr.phil. F. Krispel (bis Feb. 1985) anschließend Dr. W. Kallinger; Kassier: DI. H. Mandl
  • 12. November: 2. Wissenschaftliche Jahrestagung im Neurologischen Institut in Wien

1983

  • 12. Dezember: 3. Wissenschaftliche Jahrestagung im Landeskrankenhaus Salzburg.
  • Publikation der Beiträge in der „Acta Medica Austriaca“,SenR. Dr. R. EHNER wird erstes Ehrenmitglied der Gesellschaft: anschließend findet die ordentliche Mitgliederversammlung statt.

1984

  • 28. September: Teilnahme an der Wissenschaftlichen Tagung der DGMP in Nürnberg.
  • Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes für 1985 - 1986:Präsident: Prof. Dr. Gertrud Keck;Vizepräsident: Dr. G. Stöffler; Sekretär: Dr. W. Kallinger;Kassier: DI H. Mandl

1985

  • 2. und 3. Mai: Wissenschaftliche Jahrestagung, gemeinsam mit der DGMP und der SGSMP im Inselspital Bern.
  • Am 3. Mai Mitgliederversammlung der ÖGMP
  • 20 Juni: Außerordentliche Mitgliederversammlung im Hörsaal des Instituts für Medizinische Physik der Veterinärmedizinischen Universität Wien mit dem Thema: Umbenennung der Gesellschaft in „Österreichische Gesellschaft für Medizinische Physik“; der Antrag wird einstimmig angenommen.
  • 2. August in Wien: Bescheidmäßige Genehmigung der Umbildung (Namensänderung) der ÖGKHP in „Österreichische Gesellschaft für Medizinische Physik“ (ÖGMP).
  • 15. November: Workshop: „Verantwortung des Krankenhausphysikers in der Qualitätskontrolle“, am Institut für Medizinische Physik der Veterinärmedizinischen Universität Wien; ordentliche Mitgliederversammlung.

1986

  • 2. Juni: Enquete „Physik und Medizin - Partner für die Gesundheit“ mit Verabschiedung einer Resolution, gemeinsam mit der „Österreichischen Physikalischen Gesellschaft“ (ÖPG) an der Veterinärmedizinischen Universität, Wien.14. November: Wissenschaftliche Jahrestagung und Mitgliederversammlung im Zentralröntgeninstitut des Landeskrankenhauses Graz. Neuwahl des Vorstandes für 1987 - 1988:Präsident: Prof. Dr. Gertrud Keck;Vizepräsident: Dr. W. Kallinger; Sekretär: Doz. Dr. E. Havlik; Kassier: DI H. Mandl

1987

  • 9. - 12. September: Kongreß „Medizinische Physik“, gemeinsam mit der „Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik“ und in Zusammenarbeit mit der EFOMP, im Innsbrucker Kongresshaus. Mitgliederversammlung. SenR. Dr.F. HAWLICZEK wird 2. Ehrenmitglied der ÖGMP.
  • 10. November: 1. Sitzung des Fachausschusses für Medizinische Physik und Biophysik der ÖPG am Institut für Medizinische Physik der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Die Zusammenarbeit unserer Gesellschaft mit dem Fachausschuß wird beschlossen.

1988

  • September in Wien: Die vom Fachausschuß für Medizinische Physik und Biophysik der ÖPG und der ÖGMP gemeinsam herausgegebene Broschüre „Medizinische Physik in Österreich - Bedarf und Möglichkeiten einer berufsbegleitenden Postgraduate - Ausbildung für Medizinphysiker“ ist fertig gestellt, zugleich ein gemeinsames Werbeposter.
  • 14. Oktober: Wissenschaftliche Jahrestagung im großen Hörsaal des Landeskrankenhauses Salzburg; das Poster „Medizinische Physik“ und ein T - Shirt mit dem Emblem der ÖGMP werden vorgestellt.
  • Ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes für 1989 - 1990:Präsident: Prof. Dr. H. Bergmann; Vizepräsident: Dr. E. Hillbrand; Sekretär: Doz. Dr. R. Nowotny; Kassier: Doz. Dr. G. Stücklschweiger

1989

  • 1. Winterschule für Medizinische Physik in Pichl/Stmk.Laseranwendungen (B. Rassow), Medizinische Optik (G. Keck)
  • 18. -22. Juni: Teilnahme an der internationalen Wissenschaftsmesse „World Tech Vienna 1989“ im Austria Center mit einem Stand „Medizinische Physik“, gemeinsam mit dem Fachausschuß „Medizinische Physik und Biophysik“ der ÖPG.Herbst: (WS 1989/90) Beginn des Hochschullehrganges „Medizinische Physik“ an der Universität Wien.
  • 10. November: Wissenschaftliche Jahrestagung im Hörsaal des Instituts für Medizinische Physik der Veterinärmedizinischen Universität. Ordentliche Mitgliederversammlung. 

1990

  • 2. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl /Stmk.Bildverarbeitung (D. Harder), Laseranwendungen (B. Rassow)
  • Jahrestagung in Wien. Neuwahl des Vorstandes für 1991 - 1992:Präsident: Prof. Dr. H. Bergmann; Vizepräsident: Dr. E. Hillbrand; Sekretär: Doz. Dr. R. Nowotny; Kassier: Doz. Dr. G. Stücklschweiger

1991

  • 3. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk.Strahlentherapie (W. Kalinger), Strahlenschutz (G. Keck )23. - 24. September in Graz: Jahrestagung der ÖGMP gemeinsam mit dem Fachausschuß „Medizinische Physik und Biophysik der ÖPG“
  • Anfang November 1991: Tod unseres Ehrenmitglieds, Senatsrat Dr. F. Hawliczek, Gründungspräsident der Österreichischen Gesellschaft für Krankenhausphysik.

1992

  • 4. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk. Nuklearmedizin (H. Bergmann, J. Kretschko), Physikalische Messverfahren (L.v. Klitzing, B. Rassow)
  • Sommer 1992: Abschluss des 1. Hochschullehrganges für die postgraduelle Ausbildung in Medizinischer Physik
  • 8. - 10. Oktober: Gemeinsame Jahrestagung „Medizinische Physik“ der DGMP, ÖGMP uns SGSMP in Basel
  • 27. November: Mitgliederversammlung der ÖGMP mit wissenschaftlicher Sitzung in AKH Wien. Neuwahl des Vorstandes für 1993 - 1994:Präsident: Prof. Dr. A. F. Fercher; Vizepräsident: Dr. E. Hillbrand; Sekretär:Prof. Dr. R. Nowotny; Kassier: Doz. Dr. G. Stücklschweiger

1993

  • 5. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk.Röntgendiagnostik (G. Brandt, R. Heinz - Aßmann, H. Schopka) Audiologie (J. Kießling)
  • 12. - 17. September: ECR in Wien unter Mitgestaltung der ÖGMP
  • 5. November : wissenschaftliche Tagung und Mitgliederversammlung in Feldkirch, Verordnung betreffend die Ausbildung in den gehobenen medizinisch- technischen Diensten.
  • Entwurf der ÖGMP - Broschüre.
  • Sommersemester 1993: Beginn eines neuen "Hochschullehrganges für die postgraduelle Ausbildung in Medizinischer Physik“.

1994

  • 6. Winterschule für Medizinische Physik Pichl/Stmk.Medizinische Physik in der Strahlentherapie (R. Mini, Andre), Messverfahren in der Medizinischen Physik und der Biomedizinischen Technik (L.v. Klitzing, Hutten)
  • 4. November: Jahrestagung im Wilhelminenspital, Wien. Neuwahl des Vorstandes für 1995 - 1996:Präsident: Prof. Dr. R. Nowotny; Vizepräsident: Dr. H. Leitner; Sekretär: DI H. Mandl; Kassier: Doz. Dr. G. Stücklschweiger

1995

  • 7. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk.Medizinische Physik in der Nuklearmedizin (J. Kretschko, R. Nikoletti), Digitale Bildverarbeitung in der Medizin (H. Bergmann)
  • 27. Jänner: Fortbildungslehrgang: Thermolumineszenzdosimetrie in der Strahlentherapie im AKH in Wien; Workshop über Anwendungen von Strahlungsdetektoren aus der Hochenergie in Medizin und Biologie
  • 17. März: Medizinische Physik in Innsbruck28. April: Workshop „Radioaktive Abfälle in der Medizin“ (IBMTP, AKH Wien)
  • 11. November: Jahrestagung der ÖGMP in Salzburg (H. Mandl)Einrichtung einer ÖGMP-Homepage durch R. Nowotny (http:/www.bmtp.akh-Wien.ac.at/oegmp/)

1996

  • 8. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk.Röntgendiagnostik (R, Schmidt, G. Brandt), Medizinische Optik (G. Keck, B. Rassow)6. Februar: „Open - House“ im IRO des SMZO Wien (W. Schmidt)
  • 31. Mai: Fortbildungsveranstaltung der ÖGMP „Portal Imaging in der Strahlentherapie (IRO, SMZO, W.Schmidt)
  • 6. - 7. September: EFOMP - Meeting in Triest
  • 11. - 14. September in Graz: Gemeinsame Jahrestagung der DGMP, ÖGMP, SGSMP (H. Leitner, G. Stücklschweiger)
  • 12. September: Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes. Der bisherige Vorstand wird bestätigt.
  • 16. - 20. September in Passau: Training Course for Medical Physicists: Quality Assurance and Patient Radiation Protection in Diagnostic Radiology (H. Gfirtner)
  • 8. - 9. November in St, Gallen/ Schweiz: Tagung und Mitgliederversammlung der SGSMP in Verbindung mit der Fortbildungsveranstaltung (auch im Sinne der ÖGMP) „HDR - Afterloadung“
  • 13. - 14. Dezember in Brüssel: Meeting on „the practical guidelines for implementation of a totalquality system in radiotherapie departments“. (ÖGMP - Vertreter H. Mandl.)

1997

  • 17. Jänner Vet.med.Univ.Wien :Festsymposium “Gertrud Keck - 33 Jahre im Dienste der Medizinischen Physik“
  • 9. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk.Stahlentherapie (M.Mini), Medizinische Akustik (B. Kollmeier )
  • 24. - 25. Februar in Innsbruck: “Symposium on Developments in High Precision Radiotherapie”
  • 28. Februar im AKH, Wien: Workshop “Nationale und Internationale Regelungen in der Strahlentherapie - Gegenwart und Zukunft“
  • 13. Juni BMTP im AKH Wien: Workshop "Mammographie - Technischer Stand und Qualitätssicherungsverfahren" (R.Nowotny)
  • 10 - 11. Oktober in Innsbruck: ÖGRO - ÖGMP - Tagung mit Ehrung von Prof. Dr. W. Ambach (P. Lukas, H. Hensler)
  • 10. Oktober: Arbeitskreissitzung „Lehrtätigkeit von Medizinphysikern an medizinisch-technischen Akademien (G. Stücklschweiger)
  • 10. Oktober: Ordentliche Mitgliederversammlung
  • 19. - 21. November: Institutseröffnung „Radiotherapie Salzburg“ mit ÖGRO- Seminar „Prostatakarzinom“

1998

  • 10. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk.Laseranwendungen in der Medizin (R. Birngruber, B.Rassow), Medizinische Physik in der Nuklearmedizin (J. Kretschko, R. Nikoletti)
  • 17. Jänner: Sonderveranstaltung "10 Jahre Winterschule: Wie gefährlich ist das Risiko?“
  • 17. - 18. April: Arbeitskreissitzung: „Lehrtätigkeit von Medizinphysikern an medizinisch/radiologischen technischen Akademien“ (G. Stücklschweiger)
  • 7. - 9. Mai in Bregenz: Gemeinsame Deutsch - Österreichische - Strahlenschutztagung
  • 21. - 23. Mai an der Vet. Med. Univ. Wien: Gemeinsame Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Medizinische Physik und der Österreichischen Gesellschaft für Biomedizinische Technik (G. Windischbauer, M. Hofmann - Parisot)
  • 22.5. Ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes für 1999 - 2001:Präsident: Doz. Dr. H. Leitner; Vizepräsident: DI H. Mandl; Sekretär: Doz. Dr. G. Stücklschweiger; Kassier: DI R. Freund; Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an em. Univ. Prof. Dr.Gertrud KECK
  • 25. - 26. September in Graz.:Workshop "Lehrtätigkeit von Medizinphysikern an medizinisch/radiologisch technischen Akademien“.
  • 2. - 3. Oktober in Feldkirch, 15. Jahrestagung der ÖGRO in Zusammenarbeit mit der ÖGMP (W. Rhomberg)
  • 20. November in Wr. Neustadt: "Dosimetrie in der Strahlentherapie, Neu - und Weiterentwicklungen" (M. Vejda)

1999

  • 11. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk.Qualitätssicherung und Strahlenschutz des Patienten in der Röntgendiagnostik (H. Gfirtner ); Magnetresonanz und Ultraschall (U. Cobet, R. Millner )
  • 7. Mai in Wien Lainz : ÖGMP Fortbildungsveranstaltung "Physik in der Brachytherapie“
  • 8. Juli in Salzburg: Workshop "Lehrtätigkeit von Medizinphysikern an medizinisch/radologisch technischen Akademien (G. Stücklschweiger)
  • 1.- 4. September in Patras: Medical Physics
  • 13. -15. September in Passau: EFOMP - Training Course for Medical Physicists on Establishment of Reference Levels in Diagnostic Radiology (H. Gfirtner)
  • 15.- 18. September in Passau: Gemeinsame Jahrestagung der DGMP und der ÖGMP (H. Gfirtner)
  • 15. September: Ordentliche Mitgliederversammlung
  • 17. - 18. September in Graz: KIS - Planung, Auswahl, Einführung, Betrieb
  • 4. - 8. November in Wien: EMBEC 99
  • 5. November in Wien, Wilhelminenspital: ÖGMP - Fortbildungsveranstaltung "Bestrahlungsplanung in der Teletherapie - Gestern, heute , morgen“

2000

  • 12. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk.
  • 30. März in München: Arbeitsgruppensitzung „Qualitätssicherung in vivo“ (R. Nicoletti)
  • 10. Mai: Erlass des BM für Soziale Sicherheit und Generationen „Zur unmittelbaren Anwendbarkeit von Richtlinien auf dem Gebiet des Strahlenschutzes im Bereich der Medizin ab dem
  • 13. Mai 200019. Mai in Bratislava: Fortbildungsveranstaltung von ÖGMP und SRTBF „Bildgebung in der Strahlentherapie & Verschiedenes“ (V. Laginova, W. Schmidt)
  • 29. - 30. September in Klagenfurt: ÖGMP - Jahrestagung (F. Primik), Neuwahl des Vorstandes: der alte Vorstand wurde wieder gewählt
  • 27. - 28. Oktober in Wien, Donauspital: Fortbildungsveranstaltung der ungarischen Gesellschaft für Medizinische Physik (W. Schmidt)
  • 2. Dezember in Archamps/Frankreich: EFOMP - Meeting

2001

  • 13. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk.Audiologie und Medizinische Akustik (B. Kollmeier), Röntgendiagnostik (R. Nowotny)
  • 1. Februar in Wien: Arbeitsgruppensitzung „Qualitätssicherung in vivo“ (R. Nicoletti)
  • 23. Februar in Wien: Fortbildungsveranstaltung der ÖGMP: „Änderung von Normen und Gesetzen mit Bedeutung für die Strahlentherapie (Edelmaier, W.S. Schmidt)
  • 8. März in Wien: DGMP - Arbeitskreis 18 „Physical aspects of Vascular and Eye - Tumour Brachytherapie”
  • 26. - 30. März in Malaga: IAEA - conference “Radiological Protection of Patients in Diagnostic and Interverntional Radiology, Nuclear Medicine and Radiotherapie”
  • 29. Juni in Münsterlingen: SGSMP - Workshop on Quality Management in Medical Physics and Radiation - Protection (S. Klöckl)
  • 3. Juli: BM für Soziale Sicherheit und Generationen “Erlass - Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle auf dem Gebiet des Strahlenschutzes im Bereich der Humanmedizin“
  • 5. - 6. Oktober am Semmering : ÖGMP - Workshop im Rahmen der ÖGRO - Jahrestagung „Stereotaktische Bestrahlung, Brachytherapie, IMRT“ (B. Pakisch, M.Vejda)
  • 28. - 29. September in Innsbruck: ÖGMP - Jahrestagung (M. Oberladstätter) und Arbeitsgruppensitzung "Qualitätssicherung in vivo“
  • 28. September: Ordentliche Mitgliederversammlung7. Dezember in Wien: ÖGMP - Fortbildungsveranstaltung "Physikalische Aspekte neuer Bestrahlungstechniken in der Teletherapie" (D. Georg, W. Schmidt)

2002

  • 9. Jänner in Badgastein: Arbeitsgruppensitzung "Qualitätssicherung in vivo" (R. Nicoletti)
  • 14. Winterschule für Medizinische Physik in Pichl/Stmk. (erstmals im März)Medizinische Physik in der Nuklearmedizin (R. Nicoletti, S. Ziegler), Bildverarbeitung in der Medizinischen Physik (R.Asendorf, R.Nicoletti)
  • 20. Juni in Ljubljana: EFOMP Council and Committee Meetings
  • 21. Juni in Ljubljana: EFOMP Medical Physics Short Course of MPSSBS, ÖGMP „ Role and Status of Medical Physicists, QA Procedures & New Developments in Teletherapie (B. Casa, W. Schmidt)
  • 8. - 11. September in Gmunden: Gemeinsame Jahrestagung der ÖGMP, DGMP und SGSMP (H. Mandl)
  • 8. - 9. September in Gmunden: Grundkurs zur speziellen Ausbildung zur Qualitätssicherung in der Radiologie
  • 8. September: Ordentliche Mitgliederversammlung mit Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der ÖGMP an MR. Dr. Franz Pany. Neuwahl des Vorstandes:Präsidentin: DI Ruth Freund; Vizepräsident: Dr. M. Oberladstätter; Sekretär: Dr.W. Schmidt; Kassier: Dr. M.Vejda
  • 11. Dezember: Vorstandssitzung der ÖGMP mit Übergabe an den neuen Vorstand ab 1.1.2003

2003

  • 28. Februar in Seibersdorf : ARC Seibersdorf und ÖGMP Fortbildungsveranstaltung "Strahlenschutz, Dosimetrie, Normen“ und Arbeitsgruppensitzung Qualitätssicherung in vivo "Was ist ein Medizinphysiker wert?“
  • 14. Winterschule für Medizinische Physik in Pichl/Stmk. Medizinische Physik in der Strahlentherapie, Kurs 1A (U. Wolf, G. Stücklschweiger), Leitungsaufgaben und Zertifizierung in der Medizinischen Physik, Kurs 1B ( K. Welker)Aus den Grundlagen der Medizinischen Physik: Biophysik (D. Harder), Anatomie (H. Guber)
  • 1,.- 4. Oktober in Heidelberg : DGMP - Jahrestagung, unter Beteiligung von ÖGMP und SGSMP4. Oktober : "Spezielle Ausbildung für Qualitätssicherung in der Radiologie, Kurs 2A: Qulitätsprüfung in der Röntgendiagnostik (G.Stücklschweiger, E, Plantosar)
  • 9. - 11. Oktober in Linz: Jahrestagung der ÖGMP9. Oktober : Arbeitsgruppensitzung "Qualitätssicherung in vivo“
  • 11. Oktober: ÖGMP- Jahreshauptversammlung12. - 15. Oktober in Dortmund: Gemeinsame Jahrestagung von FS, VDS, DGMP, ÖVS, ÖGMP, VMSÖ
  • 7. - 8. November in Udine: 1st Austrian, Italian and Slovenian Medical Physics Meeting “Physics Contribution to Radiation Therapy”

2004

  • 15. Jänner in Badgastein: Arbeitsgruppensitzung “Qualitätssicherung in vivo”
  • 16. Winterschule für Medizinische Physik, Pichl/Stmk.Kurs 1 musste abgesagt werden, Kurs 2 Medizinische Physik in der Röntgendiagnostik 2A (R. Nowotny), Managementfragen in der Medizinischen Physik: Geräteplanung, Beschaffung und Wartung, Zertifizierung, 2B (K. Welker, G.Stücklschweiger)
  • 3. - 5. Juni in Wr. Neustadt: Jahrestagung der ÖGMP